Zeugenaufruf: Verdacht der räuberischen Erpressung

Kathrin Helmreich, 2. November 2016

Die Polizei Hildesheim sucht nach einem Mann, der in einem Altenheim Bargeld erbeutet und damit geflohen ist – die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu dem Täter

Der unbekannte Beschuldigte betritt am 07.10.2016, gegen 11:30 Uhr, den Empfangsbereich des Altenheims (Professor König) und erbeutet durch sein bedrohliches Auftreten gegenüber der 62- jährigen Empfangsdame einen Umschlag mit einem hohen vierstelligen Bargeldbetrag.

Anschließend entfernt er sich fußläufig in eine unbekannte Richtung vom Tatort, Ortelsburger Straße 21, 31141 Hildesheim.

Mit dem Phantombild und der Personenbeschreibung sucht die Polizei Hildesheim Zeugen, die die Person wiedererkennen oder Hinweise zu dem Vorfall geben können.

gesucht
Quelle: presseportal.de – Phantombild des Gesuchten

Beschreibung:

  • ca. 30 bis 40 Jahre alt
  • ca. 1,80m groß
  • sportliche, schlanke Figur
  • kurzes, mittelblondes Haar
  • Augenbrauen sind auf seinem hellen Gesichtsteint eher schmal als buschig
  • trug dunkle Kapuzenjacke oder Pullover
  • sprach am Tatort perfekt Hochdeutsch

Bei Hinweisen rufen sie bitte die Polizei Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Tel.: 05121-939-115 an.

Quelle: Polizei Hildesheim


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel