Zeugenaufruf! Streitigkeiten in Diskothek – ein lebensbedrohlich Verletzter

Janine Moorees, 2. Mai 2017

Hannover – Im Rahmen einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Diskothek an der Rundestraße (Mitte), in der Nacht zu Sonntag, 30.04.2017, ist ein 30-Jähriger lebensbedrohlich und ein 33-Jähriger schwer verletzt worden.

Der Einsatz für die Polizei kam gegen 01:40 Uhr: Aufgrund bisheriger Erkenntnisse war es am Sonntag im Eingang des Etablissements – im Bereich einer Treppe – zu Streitigkeiten zwischen vermutlich mehreren Männern gekommen.

Im weiteren Verlauf stürzte der 30 Jahre alte Mann die Treppenstufen hinunter. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen transportierte ihn ein Rettungswagen in eine Klinik. Nach einer Notoperation ist sein Gesundheitszustand derzeit stabil. Ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert wurde das zweite Opfer.

Der 33-Jährige zog sich bei der Auseinandersetzung schwere, jedoch nicht lebensgefährliche, Verletzungen zu. Die Hintergründe sind derzeit noch völlig ungeklärt, die Kripo hat ein Verfahren wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Auseinandersetzung oder zu geflüchteten Personen geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 zu melden.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel