Zeugen nach exhibitionistischen Handlungen gesucht

Janine Moorees, 24. August 2017

Landeshauptstadt Potsdam, Park Babelsberg – Zwei Frauen saßen mit ihren Kindern auf einer Bank, als sie einen nackten Mann bemerkten, der etwa 20-30 Meter entfernt in einem Busch stand und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Kinder haben davon nichts bemerkt.

Kurze Zeit später sei dieser Mann mit einem dunkelblauen Muskelshirt  und einer dunkelblauen Bermudashorts bekleidet aus dem Busch gekommen und Richtung Parkausgang gelaufen. Eine der Frauen verfolgte den Mann noch, verlor ihn jedoch aus den Augen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann nicht mehr festgestellt werden.

Er wird beschrieben:

  • etwa 40- 60 Jahre alt
  • 170- 180 cm groß
  • braungebrannt
  • kräftig bis muskulöse Statur
  • wenig bis keine Kopfbehaarung
  • trug eine Plastiktüte bei sich

Die Polizei fragt:

Gibt es Zeugen, die am Freitag, dem 04.08.2017, gegen 13:20 Uhr Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten?
Insbesondere sucht die Polizei nach einem Hundebesitzer, der dort zu der Zeit mit seinem Hund Gassi ging und den Mann möglicherweise auch gesehen hat. Wer kann Angaben zur Identität des beschriebenen Mannes machen?
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 entgegen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel