Der Polizei in Olsberg wurden zwei Fälle gemeldet, bei denen Kinder von unbekannten Männern angesprochen wurden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Bislang liegen keine Hinweise für eine Straftat vor. Am Dienstagmittag gegen 12.50 Uhr ging ein Mädchen über die Straße „Auf’m Werth“. Das 7-jährige Kind gab an, von einem Auto verfolgt worden zu sein. Aus dem Auto pfiff der Fahrer hinter dem Kind her.

Ein unbeteiligter Fußgänger sprach daraufhin den Autofahrer an. Das Mädchen konnte anschließend ohne verfolgt zu werden nach Hause gehen. Möglicherweise galt der Pfiff dem unbekannten Fußgänger.

Bei dem Auto soll es sich um einen dunkelblauen Mazda Coupè mit der Werbeaufschrift eines Autohauses handeln. Ebenfalls am Dienstag, gegen 13.20 Uhr, wurde ein 7-jähriges Mädchen in der Straße „Sachsenecke“ von einem älteren Mann angesprochen. Der Mann fasste das Mädchen kurz am Arm und fragte nach dem Weg zur Talstraße.Der Mann selbst gab an Urlaub im Sauerland zu machen.

Anschließend konnte das Kind nach Hause gehen.

Obwohl es bislang keinerlei Hinweise auf eine Straftat gibt, möchte die Polizei die beiden Sachverhalte klären. Sie bittet insbesondere den Fußgänger der den Autofahrer angesprochen hat sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Auch weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Brilon unter der 02961 – 90 200 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Holger Glaremin
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Quelle:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3551905
-Mimikama unterstützen-