Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Gütersloh – Kreis Gütersloh – Die Kreispolizeibehörde Gütersloh führt zur Zeit ein Ermittlungsverfahren gegen eine Einbrecherbande von vier Frauen, denen vorgeworfen wird, von Mitte Januar bis Anfang Februar mindestens sieben Einbruchdiebstähle in Wohnhäuser begangen zu haben. Drei der Frauen befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft; nach einer weiteren Einbrecherin fahndet die Polizei nun mittels Lichtbildern.

- Sponsorenliebe | Werbung -

POL-GT: Wer kennt diese Einbrecherin?

Die intensiv betriebenen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Frauen, die ursprünglich aus Bulgarien und Jugoslawien stammen, über einen festen Wohnsitz in den Niederlanden und Belgien verfügen.

Von dort aus reiste das Quartett gezielt für einige Tage nach Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ein, um Einbrüche zu begehen, nachdem sie günstige Gelegenheiten zuvor ausbaldowert hatten.

Nach den Taten, die in den Städten Rheda-Wiedenbrück, Köln, Vechta, Quakenbrück und Wildeshausen begangen wurden, zogen sich die Frauen sofort wieder in Richtung Belgien und die Niederlande zurück.

Die Einbrüche, bei denen Bargeld und Schmuck gestohlen wurde, wurden teilweise zu dritt, teilweise zu viert begangen.

Die Beschuldigten Frauen übernachteten in Mittelklassehotels und nutzten zur Tatausübung ein Auto mit Essener Kennzeichen (E-).

Drei der Tatverdächtigen konnten am Mittwoch, 08.02.2017, in Delmenhorst nach umfangreichen Ermittlungen durch die Polizei Gütersloh festgenommen werden.

Am Donnerstag, 09.02.2017, ordnete der zuständige Richter beim Amtsgericht Bielefeld Untersuchungshaft gegen die Beschuldigten an. .

Zwei der Frauen im Alter zwischen 35 und 48 Jahren sind seit Anfang der Neunzigerjahre als Wohnungseinbrecherinnen bekannt und bereits mit bis zu 62 unterschiedlichen Identitäten polizeilich in Erscheinung getreten.

Von der bislang unbekannten vierten Tatverdächtigen, der die Beteiligung an fünf Einbrüchen vorgeworfen wird, konnten nun Fotos aus einer Überwachungskamera erlangt werden.

POL-GT: Wer kennt diese Einbrecherin?

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen und fragt:

Wer kennt diese Frau, hat sie gesehen oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben? Wer kann sonst Angaben zu dem Sachverhalt machen?

Hinweise dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Quelle: Polizei Gütersloh

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady