Weimar: Am 08.02. und 09.02. 2017 wurden gefälschte Informationsblätter mit dem Logo der Stadtwerke & Stadtwirtschaft Weimar als Postwurfsendung verteilt. Bei dem Brief handelt es sich um eine Fälschung!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Auf den gefälschten Informationsblättern werden die Bürger aufgerufen, am Samstag, den 11.02.2017, Sperrmüll zur Abholung bereitzustellen.

Die Stadtwirtschaft Weimar GmbH und der Kommunalservice Weimar weisen darauf hin, dass am Samstag, dem 11.02.2017, KEINE Sperrmüllsammlung stattfindet und das Herausstellen von Sperrmüll unzulässig ist.

Die Stadtwirtschaft Weimar und die Polizei haben Anzeige wegen des Briefes erstattet. Außerdem wird ein Zusammenhang zur angemeldeten Demonstrationslage am 11.02. 2017 in Weimar geprüft.

Aufruf an die Öffentlichkeit:

Die Stadtwirtschaft bittet die Öffentlichkeit nun um Hilfe. Weimarer sollten einander über die Falschmeldung informieren.

Außerdem werden Empfänger des Briefes gebeten, sich mit der Stadtwirtschaft in Verbindung zu setzten. Entweder per E-Mail an Susanne.Hoelbe@sw-weimar.de, über das Kontaktformular auf der Homepage oder aber unter der Telefonnummer (03643) 43 410.


Quelle: Polizei Thüringen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady