Hagen – Am Montagmittag fiel einem Mitarbeiter einer Bank in der Hagener Innenstadt eine Manipulation an einem Geldautomaten auf. Unbekannte hatten im Verlauf des Wochenendes eine silberfarbene Leiste an dem Ausgabeschlitz angebracht.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zweck dieser Vorrichtung ist es, dass der angeforderte Geldbetrag nicht komplett herausgeschoben wird und die Elektronik eine Störung meldet. Der Kunde verlässt den Bankvorraum und das hinter der Leiste aufgestaute Geld wird von einem Täter entnommen. Bislang haben sich keine Geschädigten mit der Polizei in Verbindung gesetzt. Hinweise im Zusammenhang mit der Geldfalle, oftmals als „Cash-Trappping“ bezeichnet, bitte an die 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Quelle:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/3554526
-Mimikama unterstützen-