-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

FreiburgAm Sonntagmittag vor einer Woche hielt sich ein Spaziergänger auf dem Gelände der Kastelburg auf.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Als er plötzlich einen Mann mittleren Alters sah, der offen eine Langwaffe trug, ängstigte er sich so sehr, dass er von der Burg floh. Die verständigte Polizei war unter entsprechender Vorbereitung bei solch einer Meldung schnell vor Ort und konnte den Verdächtigen stellen. Bei der Waffe handelte es sich nicht um eine echte Schusswaffe.

POL-FR: Waldkirch: Täuschend echte Waffen -Nachtrag-Bild Quelle: Polizeipräsidium Freiburg

Schnell stellte sich auch heraus, dass der Mittvierziger mit seinem 10-jährigen Sohn und einem etwa Gleichaltrigen „spielte“. Dass bei diesem „Spiel“ täuschend echt aussehende Schusswaffen vor allem von ihm offen getragen wurden, schätzte der Erwachsene offensichtlich nicht so ein, als dass es andere verängstigen könnte.

Allerdings war es auch für die im Umgang mit Waffen erfahrenen Polizeibeamten nicht möglich, die Nachbildungen einer Schrotflinte, einer Maschinenpistole und Handfeuerwaffen von echten zu unterscheiden. Die sogenannten Anscheinwaffen wurden beschlagnahmt.

Gegen den Erwachsenen wird nun ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg