Fürstenberg – Eine 46-Jährige ging gestern Abend gegen etwa 19.10 Uhr mit ihrem Hund in der Hauptstraße auf Höhe des Yachthafens spazieren.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ein bislang unbekannter Mann südländischen Aussehens kam auf sie zu und fragte sie zunächst nach der Uhrzeit. In der weiteren Folge wurde die Frau auf vulgäre Art und Weise gefragt, ob sie mit dem Mann den Geschlechtsverkehr vollziehen möchte. Der 46-Jährigen war dies sehr unangenehm, weshalb sie Anwohner hinzurief.

Der unbekannte Mann ging dann auf die andere Straßenseite. Als die hinzugerufenen Bewohner wieder verschwunden waren, kam der Mann erneut auf sie zu und bot ihr Pistazien an. Darüber hinaus fragte er nochmals, ob die Frau Sex mit ihm haben wollen würde. Die Frau rief daraufhin ihren Lebensgefährten an und ging nach Hause.

Gegen 20.45 Uhr erstattete sie Anzeige in der Polizeiinspektion Oberhavel. Der unbekannte Mann soll dem äußeren Anschein nach zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein.

Die Inspektion Oberhavel nimmt Hinweise zum Sachverhalt und zum Täter unter der 03301 – 8510 entgegen.

Quelle: Polizei Brandenburg

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady