Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Diverse Nutzeranfragen erreichen uns bzgl. eines ausgelegten Fressköders, welcher mit mehreren Nägel besetzt ist!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Polizei Heidekreis hat dazu folgende Information veröffentlicht:

Ein bislang unbekannter Täter hat in Munster im Ortsteil Breloh vermutlich mehrere besonders gefährliche Fressköder ausgelegt. Es handelt sich dabei um Fischreste welche mit mehreren Nägeln besetzt sind.

image

Die Katze eines aufmerksamen Anwohners aus dem Finkenweg brachte einen solchen Köder mit vor die Terrassentür. Den Köder entnahm der Anwohner seiner Katze und verbrachte ihn daraufhin sofort zum Polizeikommissariat Munster.

Alle Tierhalter sind zur besonderen Vorsicht aufgefordert und mögen verdächtige Gegenstände der Polizei Munster melden. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen.

Auch in Frankfurt-Sachsenhausen wurden präparierte Hundeköder ausgelegt

Am 22.4.2017 sind im Bereich der Mailänder Straße, sowie in der Grünanlage zwischen Grethenweg und Schützenhüttenweg präparierte Hundeköder entdeckt worden.

image[12]

Einem 25-jähriger Hundebesitzer fielen beim Gassigehen diverse Wurststücke auf. Der Mann schöpfte Verdacht und schaute sich die Wurstenden genauer an. Er entdeckte schließlich Klingenteile eines Cuttermessers in den Ködern und meldete den Vorfall der Polizei.

Eine Streife des 8. Polizeirevieres suchte in der Grünanlage, sowie in den angrenzenden Bereichen nach den Ködern und fand schließlich insgesamt zehn solcher präparierten Wurstenden. Die Polizei gab umgehend eine Warnung zur Vorsicht über die sozialen Medien heraus.

Bislang ist kein Tier durch die Köder zu Schaden gekommen. Konkrete Hinweise auf den Täter gibt es derzeit nicht. Der Grund für diese Tat dürfte hochwahrscheinlich ein Hass auf Hunde sein, da die besagte Grünanlage augenscheinlich als Hundetoilette benutzt wird.

Quelle: Presseportal.de sowie Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady