Hamm-Herringen – Als Handwerker gaben sich Betrüger am Montag, 20. Februar, gegenüber einem 76-jährigen Anwohner des Bocksheidweg aus.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 10 Uhr schellten zwei Männer an dem Einfamilienhaus. Sie boten an, Reinigungsarbeiten auf dem Grundstück durchzuführen. Der Senior willigte ein. Nach lediglich zwei Stunden Arbeit verlangten die Tatverdächtigen 5000 Euro. Die Betrüger fuhren mit einem weißen Kastenwagen mit seitlicher Aufschrift davon.

Beide Männer sind zirka 1,65 Meter klein, haben ein mitteleuropäisches Aussehen, trugen dunkle Arbeitskleidung und sprachen akzentfreies Deutsch. Einer der Männer hatte ein muskelöse, der andere eine stabile Figur.

Am Dienstag, 21. Februar, gegen 17 Uhr, klingelte erneut ein Mann an der Tür des Seniors und gab sich als der Chef der zwei Männer aus. Er verlangte nochmal Geld. Der Unbekannte ist zwischen 45 und 50 Jahre alt, hat eine schlanke Statur, trug dunkle Arbeitskleidung und sprach ebenfalls akzentfreies Deutsch.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Die Polizei rät:

  • Nur Handwerker auf das Grundstück und ins Haus zu lassen, die man selbst bestellt hat oder die von einer Hausverwaltung angekündigt wurden.
  • Man sollte jegliche Angebote von Wanderarbeitern ablehnen, die einem spontane Bauarbeiten auf seinem Grundstück anbieten.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm

-Mimikama unterstützen-