Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

++ „Vermisstenfall Ina K.“ jetzt auch im ZDF-Fernsehen bei Aktenzeichen XY-Ungelöst ++ Moko ermittelt weiter ++ keine neuen Hinweise auf blauen Pkw Daewoo Matiz ++

München/Lüchow-Dannenberg/Gorleben/Niedersachsen/Deutschland

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ihre Öffentlichkeitsfahndung in der Vermisstensache Ina K. aus Gorleben setzt aktuell die Mordkommission in Lüchow fort.

image

Am Mittwoch 03.08.16 – 20:15 Uhr werden die Ermittler im ZDF-Fernsehen live in der Sendung „Aktenzeichen XY-Ungelöst“ vertreten sein und die Zuschauer über den Sachstand der Ermittlungen informieren.

KHK Viktor Trautmann wird auf Einladung vor Ort im Fernsehstudio in München den Fall betreuen und Hinweise entgegen nehmen. Parallel möchte die Mordkommission weitere Hinweise in Sachen des Vermisstenfalls u.a. zum Verbleib des Pkw Daewoo Matiz und möglichen Kontakten von Ina K. Sammeln. Entsprechende Hinweistelefone werden geschaltet sein.

Hintergrund: Seit vermutlich Anfang November 2015 gibt es von der 55-Jährigen Ina K. aus Gorleben kein Lebenszeichen, so dass die Polizei nach Hinweisen aus dem Umfeld der Frau in den letzten Monaten neben der Öffentlichkeitsfahndung umfangreiche Ermittlungen führte.

Im Rahmen dieser Ermittlungen halten die Lüchower Kriminalisten weiterhin auch ein Gewaltverbrechen für nicht ausgeschlossen, so dass eine Mordkommission mit mehr als einem halben dutzend Beamten eingerichtet wurde. In den letzten Monaten durchsuchten die Lüchower Ermittler auch das Wohnhaus und Grundstück der 55-Jährigen in Gorleben. Parallel folgten weitere Suchmaßnahmen mit Leichenspürhunden, Reitern sowie einem Polizeihubschrauber in der Region. Darüber hinaus war die Polizei mit einem Sonarboot im Bereich der Elbe im Einsatz. Nach Angaben aus dem Umfeld der 55-Jährigen, verließ Ina K. Anfang November ihr Wohnhaus in Gorleben mit ihrem Pkw Daewoo Matiz, hellblau, amtlichen Kfz-Kennzeichen DAN-R 106, in unbekannte Richtung. Ein mögliches Ziel sollte dabei auch eine Theatergruppe in Italien gewesen sein.

Auch von dem hellblauen Pkw Daewoo Matiz fehlt weiterhin jede Spur, so dass sich die Ermittlungen der Polizei insbesondere auch auf den Pkw fokussieren.


SPONSORED AD


Ermittlungen im weiteren Umfeld der Vermissten sowie auch von möglichen Anlaufadressen ergaben bis dato weiterhin keine Hinweise auf den Aufenthaltsort der Ina K.. Die 55-Jährige ist ca. 1,74m groß und hat braune Augen.

Die Polizei fragt (weiterhin):

  • Wer sah Ina K. seit Anfang November 2015 oder hatte Kontakt zu ihr?
  • Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten geben?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib des hellblauen Pkw Daewoo Matiz – DAN-R 106 machen bzw. sah das Fahrzeug seit Anfang November?
  • Wer kann Hinweise zu Insassen oder Orten, wo dieser Pkw Daewoo noch auffiel, geben?

Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0 bzw. 122-312, entgegen.

Quelle: Polizei Lüneburg

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady