Hagen – Am Mittwoch, 08.02.2017, raubte ein unbekannter Mann die Tasche eines 20-jährigen Schülers. Der Hagener hielt sich um 13.00 Uhr in der Liebigstraße auf.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Dort schlug ihm unerwartet ein unbekannter Mann mit der flachen Hand in das Gesicht und verlangte die Geldbörse des 20-Jährigen. Unmittelbar darauf entriss der Mann die Tasche des Schülers und flüchtete in unbekannte Richtung. Nur wenige Minuten später erschien der Räuber erneut am Tatort, gab die Tasche an das Opfer zurück und lief erneut davon. Es wurde nichts entwendet. Die gerufenen Polizeibeamten nahmen eine Anzeige auf.

Die Kripo ermittelt. Wer kennt den Räuber?

Auf dem Hals hat er eine auffällige schwarze Krone tätowiert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg
Telefon: 02331/986 15 16
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Quelle:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/3556532
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady