-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Das Bundesministerium für Inneres aus Österreich hat am 4.8.2016 um 12:15 Uhr folgenden Hinweis / Warnung auf Ihrer Facebookseite veröffentlicht:

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In den Morgenstunden des 04.08.2016 sind bei den österreichischen Sicherheitsbehörden per E-Mail schriftliche Terrordrohungen gegen Polizeieinrichtungen in mehreren Bundesländern (Wien, Niederösterreich, Steiermark) eingegangen.

Der Absender hat dafür eine verdeckte E-Mail-Adresse verwendet, von der in der Vergangenheit schon mehrmals einschlägige Drohungen versandt wurden.

Die Ermittlungen des Verfassungsschutzes sind im Laufen.


SPONSORED AD


Die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen wurden gezielt verstärkt. Die österreichischen Sicherheitsbehörden sehen aktuell keinen Anlass für Panikmache, jedenfalls aber Grund zur Vorsicht.

Allgemein muss spätestens seit den Anschlägen auf Charly Hebdo, Anfang 2015 in Paris, von einer allgemein erhöhten Risikolage in ganz Europa ausgegangen werden.

Derzeit kann niemand Ereignisse irgendwo in Europa mit Gewissheit ausschließen.

Der Facebook-Statusbeitrag LIVE auf Facebook: