Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Netto und Aldi Süd starten Rückruf!

Freiwilliger Warenrückruf

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Firma AXVITALIS GmbH informiert darüber, dass im Rahmen einer Routinekontrolle auf der Eischale einzelner, weniger Eier des Artikels „Frische Eier aus Freilandhaltung“ in 10er bzw. 6er-Verpackungen (Packstellennummer DE-093020 auf dem MHD-Etikett) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 12., 13. und 14.08.2016 Campylopacter-Bakterien festgestellt wurden. Diese können unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen.

Rückruf: ALDI SÜD

https://www.aldi-sued.de/fileadmin/fm-dam/products/ps_abbildungen/2016/A_bis_Z/RUECKRUF/KW3116_Freilandeier/kw3116_RUECKRUF_Freilandeier_708_228.jpg

Da die Qualität unserer Produkte für uns und unsere Kunden höchste Priorität hat, haben wir uns im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes entschieden, die Ware mit den genannten MHDs vorsorglich aus dem Verkauf zu nehmen. Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.


SPONSORED AD


Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können die Ware bzw. die leere Verpackung selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für etwaig entstandene Unannehmlichkeiten.

Verbraucheranfragen beantworten wir gerne unter unserer Service-Nr. 0941/307 8817-60 oder unter folgender E-Mail-Adresse [email protected] .

Rückruf: NETTO

image

Quelle: Lebensmittelwarnung

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady