-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ein anschauliches Beispiel für die Angst mancher Menschen vor Spinnen gab es am Dienstagmorgen in Lörrach.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Um 7 Uhr teilten Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes mit, dass beim Aufbau von Bananenkörben plötzlich eine Riesenspinne aufgetaucht sei und unter einer Palette verschwunden ist.

image

Eine Streife begab sich vor Ort, „umstellte“ die Palette und forderte einen Experten aus eigenen Kreisen an.

Nach kurzer Lagebesprechung schritt der unerschrockene Beamte zur Tat und fing das behaarte Krabbeltier ein.


SPONSORED AD


Nach einer ersten Begutachtung handelt es sich vermutlich um eine „Heteropoda Venatoria“ (Riesenkrabbenspinne) mit einem Durchmesser von ca. 10 cm.

Sie soll ungefährlich, ihr Biss aber schmerzhaft sein. Derzeit wird abgeklärt, wohin die, aller Wahrscheinlichkeit nach eingeschleppte Spinne gebracht wird.

Quelle