-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ludwigsburg: Als Räuberpistole hat sich der angebliche Angriff auf einen 15-Jährigen in der Hauptstraße in Weissach herausgestellt, den zwei unbekannte Täter am 29. Dezember an der Haltestelle „Marktplatz“ verübt haben sollten.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der Jugendliche hatte bei der Polizei angegeben, er wäre von den Unbekannten grundlos angegriffen, niedergeschlagen und getreten worden. Im Anschluss hätten die Täter in einem Pkw die Flucht ergriffen. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen räumte der 15-Jährige nunmehr ein, die Straftat nur vorgetäuscht zu haben.

Die Verletzungen hatte er sich nicht bei einem Angriff, sondern vielmehr bei einem Sturzgeschehen in alkoholisiertem Zustand zugezogen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg