Unseriöse Streaming-Plattformen verschicken eine Mahnung von Prolex Inkasso – die geforderten 467,16 Euro müssen NICHT bezahlt werden!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet berichtet, erhalten Konsument/innen im Auftrag von unseriösen Streaming-Plattformen eine Mahnung von Prolex Inkasso. Darin heißt es, dass Empfänger/innen ihre offenen Rechnungen nicht beglichen haben. Deshalb sollen sie 467,16 Euro an Prolex zahlen. Die Mahnung ist betrügerisch, eine Zahlungspflicht besteht nicht.

Konsument/innen erhalten von Prolex Inkasso eine E-Mail mit dem Betreff „Mahnung“. Darin führt der Absender aus, dass Empfänger/innen ihre offenen Rechnungen bei unseriösen Streaming-Plattformen nicht beglichen haben. Aus diesem Grund sollen sie 467,16 Euro an Prolex zahlen:

Von: ProlexInkasso.de <info@prolexinkasso.de>
Betreff: Mahnung

PROLEX LTD.
Web: Prolexinkasso.de
Phone: +493021780564
E-Mail: info@prolexinkasso.de

Mahnung
Aktenzeichen: 46-1203 GB

Sehr geehrte(r) Herr/Frau,

Unser Mandant ( KINO CINEMAS LTD Kiwiflix.de ) hat uns bevollmächtigt, die unten aufgeführte Forderung aus Ihrer Anmeldung/Registrierung ( Premium Jahresabo, 12 Monate/1 Vertragsjahr ) einzuziehen.

Ihre Registrierungsdaten:
IP-Adresse:
Browser:
Betriebssystem:
Internetanbieter:

Sie haben Ihre offene Rechnung trotz zweiter Mahnung nicht beglichen. Wir wurden deshalb bevollmächtigt, die Forderung einzutreiben. Wir fordern Sie daher auf, die Schuldsumme, sowie die bisher aufgelaufenen Kosten, die Sie infolge Ihres Zahlungsverzuges ( BGB §§280,286 ) zu tragen haben, an uns, auf unserem Konto innerhalb der nächsten 3 Tage zu überweisen.

Insgesamt beläuft sich die vorliegend geltend gemachte Forderung unserer Mandantschaft auf einen Betrag in Höhe von 467,16 Euro der sich aus folgenden Einzelbeträgen zusammensetz:

Hauptforderung: 238,80 Euro
Mahnkosten: 120,60 Euro
Lastschriftkosten: 11,26 Euro
Inkassokosten: 96,50 Euro
Gesamtforderung: 467,16 Euro

Sofortige Zahlung des Gesamtbetrags erspart Ihnen weitere Folgekosten und Unannehmlichkeiten. Achtung: Gilt gleichzeitig als Benachrichtigung nach § 33 Abs. 1 BDSG.

Unsere Bankverbindung:

Zahlungsempfänger: PROLEX LTD.
Bankinstitut: HSBC BANK PLC
Adresse: 20-22 Wenlock Road, London United Kingdom, N1 7GU
IBAN: GB45HBUK40090004560051
BIC: HBUKGB4193E
Verwendungszweck: Invoice 46-1203 GB
Betrag: 467,16 Euro

Sollten Sie die Zahlung nicht leisten, so möchten wir Sie jetzt schon darauf hinweisen, dass die Forderung im gerichtlichen Mahnverfahren durchgesetzt wird, was für Sie erhebliche Zusatzkosten zur Folge hätte.

Wenn nötig wird die Forderung durch unsere Vertragsanwälte im Klageverfahren durchgesetzt. Aus einem Vollstreckungsbescheid oder einem Urteil kann die Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher eingeleitet werden.

Eine Vollstreckung kann u.a. die Pfändung Ihrer Bezüge, auch Arbeitslosengeld, Rente, Bankguthaben, Versicherungen usw. nach sich ziehen.

Nach erfolgloser Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher kann die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung beantragt werden, woraufhin eine Eintragung in das entsprechende Schuldnerverzeichnis (§ 915 ZPO) erfolgt. Der Vertrag läuft über 12 Monate und verlängert sich danach nicht, das heißt, Sie müssen diesen Vertrag nicht mehr kündigen. Sollten Sie derzeit nicht in der Lage sein, die Forderung komplett zu tilgen, können wir Ihnen sicherlich mit einer Ratenzahlung weiterhelfen.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter:
+493021780564

PROLEX LTD.
Company number: 10707968
Web: ProlexInkasso.de
Phone: +493021780564
E-Mail: info@prolexinkasso.de

Adresse: 20-22 Wenlock Road, London
United Kingdom, N1 7GU

Nachfolgend ein Bild der Prolex Inkasso-Mahnung:

Müssen Sie die 467,16 Euro an Prolex bezahlen?

Nein, Sie müssen die 467,16 Euro nicht an Prolex Inkasso bezahlen. Das hängt damit zusammen, dass zwischen den in der Mahnung genannten, unseriösen Streaming-Plattformen und Konsument/innen kein gültiger Vertrag zustande kommt – warum das der Fall ist, lesen Sie hier nach. Aus diesem Grund gibt es keinen Anlass dafür, dass Sie die Rechnung von Prolex Inkasso bezahlen. Darüber hinaus verwenden die Absender/innen der Mahnung die Daten der Prolex Ltd zu Unrecht. Das ist ein weiterer Hinweis auf die fehlende Seriösität der Mahnung.

Tipp: Mahnung abbestellen!

Die Mahnung von Prolex Inkasso wird von Unbekannten über ein Online-Marketingunternehmen versendet. Gehen Sie ans Ende der Prolex Inasso-Mahnung finden Sie den Link „Unsubscribe“. Klicken Sie darauf, tragen Sie Ihre E-Mailadresse aus dem Verteiler des Online-Marketingunternehmsn aus. Sie sehen die Nachricht: „Unsubscription – Your contact details were removed from the mailing list“ und sollten keine E-Mails mehr von Prolex erhalten.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Bezahlen Sie keine 467,16 Euro an Prolex Inkasso, denn die Mahnung der Absender ist betrügerisch! Wenn Sie sich diese Einschätzung in Ihrem konkreten Fall bestätigen lassen möchten, steht Ihnen die kostenlose Beratung des Internet Ombudsmann zur Verfügung.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady