Wie der Polizei jetzt erst bekannt wurde, hat es am Donnerstag (15.12.2016) in Augustdorf einen Vorfall gegeben, der Anlass zu einer kreisweiten Warnung in Richtung Trickdiebstahl oder Trickbetrug gibt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Am besagten Donnerstag hat ein angeblicher Mitarbeiter der Firma Unitymedia an einer Haustür geschellt und geäußert, dass er die „Kabelboxen“ in der Wohnung überprüfen müsse. Der Mann wurde in die Wohnung gelassen und interessierte sich augenscheinlich mehr für bestimmte Unterhaltungsgeräte als für seine angebliche vorgegebene Aufgabe.

Schließlich verabschiedete er sich mit dem Bemerken, einen speziellen Techniker schicken zu müssen und ging zum Ausgang. Dort verweilte er noch einen kleinen Augenblick und fragte anschließend, wieviel Personen denn in dem Haushalt leben würden.

Erst viel später stellten die Bewohner fest, dass das Schloss der Wohnungstür so manipuliert war, dass man die Tür jederzeit öffnen konnte. Ein Umstand, der im Alltag nicht sofort auffiel.

Entsprechende Anschlussermittlungen ergaben, dass seitens der Firma Unitymedia KEIN Beauftragter unterwegs gewesen ist, um derartige Überprüfungen vorzunehmen. Es muss also davon ausgegangen werden, dass hier mindestens ein Trickdieb am Werk war, möglicherweise um einen Wohnungseinbruch vorzubereiten. Im Nachhinein wurde auch bekannt, dass dieser angebliche Mitarbeiter offensichtlich an anderen Haushalten in Augustdorf vorstellig geworden ist.

Schäden sind bislang nicht bekannt geworden. Es muss aber damit gerechnet werden, dass der Unbekannte weiter mit der Masche auftritt, und zwar im ganzen Kreisgebiet.

Beschreibung:

  • etwa 40 Jahre alt
  • dunkle Haare
  • spricht Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent

Bekleidung:

  • schwarze Jacke mit einen „Unitymedia-Aufdruck“ auf der Brust.

In der Mittelstraße parkte zu diesem Zeitpunkt ein blauer VW Transporter, der möglicherweise im Zusammenhang mit der fremden Person steht.

Die Polizei warnt dringend davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Klären Sie die Herkunft von Fremden ab und lassen Sie sich Ausweise pp. zeigen. Ein Rückruf bei der tatsächlichen Firma, etc. gibt meistens Aufschluss über den Wahrheitsgehalt solcher Aktionen.

Im Zweifel informieren Sie ihre Polizei. Hinweise im vorliegenden Fall bitte an das KK 2 in Detmold unter 05231 / 6090.

Quelle: Polizei Lippe

-Mimikama unterstützen-