Gelsenkirchen – Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei Gelsenkirchen drei junge Männer aus Gelsenkirchen festnehmen, die für eine Serie von Raubüberfällen im Stadtgebiet von Gelsenkirchen verantwortlich sind.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zwei 17- und 19-jährige Brüder und ein 17-jähriger Komplize haben im Januar und Februar dieses Jahres im Stadtgarten und Stadtteil Heßler mehrere Raubüberfälle begangen. Die drei Täter setzten bei der Tat Ihre ihre Opfer massiv unter Druck, drohten mit Messern und „Abstechen“, lockten sie teilweise unter einem Vorwand in einen Hinterhalt und bedrohten diese auch mit einem Teleskopschlagstock und dem Zeigen einer Pistole.

Geraubt wurden Handys, Uhren, hochwertige Jacken, Bargeld und Fahrräder. Die Ermittlungen der Polizei führte gestern Morgen zu Wohnungsdurchsuchungen und Festnahme der drei Männer. Bei den Durchsuchungen wurde Beute aus einem Raub gefunden. Insgesamt können der Bande bislang fünf Überfälle, immer auf Opfer im Alter von 15 bis 20 Jahren nachgewiesen werden. Die beiden polizeibekannten Brüder werden am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Das KK 21 bittet mögliche Geschädigte, die sich aus Angst bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet haben und auch Opfer dieser Bande geworden sein könnten, sich zu melden unter: 0209 – 365 -8212 (KK 21) oder -8240 (Kriminalwache).

Quelle: Polizei Gelsenkirchen

-Mimikama unterstützen-