Nach dem Update des Spiels Pokémon Go am 31. Juli 2016 zum Schutz gegen Exploits und Bots beklagen Spieler und Spielerinnen vermeintlich verloren gegangene Speicherstände.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Tatsächlich synchronisiert Pokémon Go scheinbar die Daten mit dem von euch hinterlegten Google Account. Solltet ihr beim Erstellen eures Pokémon Go Accounts einen anderen als euren Google Account angegeben haben, scheint euer altes Spielerprofil gelöscht zu sein. Dieses ist jedoch noch vorhanden und lässt sich wiederherstellen, indem ihr euch auf eurem Google Account ausloggt und die App-Berechtigungen prüft und gegebenenfalls für Pokémon Go explizit verhindert, oder ihr die App neu installiert und diese mit dem richtigen Account verknüpft.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN