Hannover – Die Polizei sucht mit Phantombildern nach zwei Unbekannten, die auf dem Lehrter Rathausplatz einen 34-Jährigen überfallen und dabei seine Geldbörse geraubt haben.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten Passanten gesehen, wie die beiden Räuber in den späten Abendstunden des Samstags, 05.11.2016, gegen 22:50 Uhr, auf den stark alkoholisierten, später am Boden liegenden 34-Jährigen einschlugen und eintraten.

Erst durch das Eingreifen zweier Zeugen ließen die Täter von ihrem Opfer – es wurde durch die Tat leicht verletzt – ab und flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung (das Polizeikommissariat Lehrte hat berichtet).

Einer der beiden Räuber ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und von südländischer Erscheinung. Er trug dunkle Bekleidung.

Sein Komplize ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,80 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er hat helles Haar und war während des Überfalls mit einem blauen Pullover, einer hellen Hose und einer Mütze oder Kapuze bekleidet.

phantomskizze1phantomskizze2

Die Polizei fahndet nun mit Phantomskizzen nach dem Duo. Wer Hinweise zu den abgebildeten Tätern geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeikommissariat Lehrte unter der Rufnummer 05132 827-0 zu melden. /pfe, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: [email protected]
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/
Quelle:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3554584
-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady