Papenburg – Am Samstag ist es in den frühen Morgenstunden um 1:50 Uhr zu einem Vorfall in der Straße Umländerwiek rechts gekommen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Vier Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren waren mit ihren Fahrrädern auf dem Rückweg von einer Geburtstagsfeier. In Höhe einer Brücke wurden sie von der anderen Straßenseite aus von einem bislang unbekannten Täter angesprochen und gefragt, ob sie Lust auf eine Schlägerei hätten.

Nach leichten Provokationen durch die Jugendlichen, da sie die Situation nicht wirklich einschätzen konnten, kam der Täter plötzlich mit einem Fahrrad auf sie zu, stieg ab und wollte sie angreifen. Ein 17 Jährige flüchtete mit seinem Fahrrad, wobei der Täter dem Jugendlichen noch ein kurzes Stück hinterhergelaufen ist. Anschließend ließ der Täter von ihm ab und widmete sich den anderen drei Jugendlichen.

Hier schlug er drei bis vier Mal mit der Faust auf den Kopf eines 15 Jährigen ein und drohte mit den Worten „Ich steche euch ab“. Er konnte sich losreißen und flüchtete zu einem Wohnhaus und klingelte. Ihm wurde jedoch nicht geöffnet.

Der 17 Jährige hingegen fuhr zu einem weiteren Wohnhaus und klingelte an der Tür. Ihm wurde von dem Bewohner des Hauses geöffnet und nach Schilderung der Situation umgehend die Polizei angerufen.

Die beiden 16 Jährigen klingelten ebenfalls an einer anderen Haustür. Der ihnen öffnende Bewohner verscheuchte nach kurzer Erläuterung des Vorfalls den Täter. Dieser ließ von den Jugendlichen ab und floh stadtauswärts. Während der Flucht warf er noch das Fahrrad des einen 16 Jährigen in den Kanal. Dieses konnte anschließend stark beschädigt geborgen werden.

Der 15jährige Jugendliche erlitt Schmerzen im Kopfbereich, musste jedoch nicht rettungsdienstlich behandelt werden. Die Schadenshöhe des Fahrrades steht noch nicht fest.

Täterbeschreibung

Der Täter ist cirka 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, trägt mittellanges, blondes und fettiges Haar und einen Drei-Tage-Bart. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer Jogginghose und einer Art Bomberjacke mit Camouflage-/ Flecktarnmuster bekleidet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zum Täter geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 04961/9260 bei der Polizei Papenburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Pressestelle 
Telefon: 0591 / 87-0
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.
Quelle:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/3558049
-Mimikama unterstützen-