Am 23.04.2016 kam es kurz nach 19:00 Uhr in einem Fastfood-Restaurant auf der Korschenbroicher Straße zum sexuellen Missbrauch eines fünfjährigen Mädchens durch einen Unbekannten.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach jetzigen Erkenntnissen betrat der tatverdächtige Unbekannte das Restaurant gegen 18:20 Uhr und suchte sofort den Toilettenbereich auf.

Zwischenzeitlich hatte die später geschädigte Fünfjährige in Begleitung ihrer Familie das Restaurant betreten und Platz genommen.

image

Als die Fünfjährige kurz nach 19:00 Uhr alleine die Damentoiletten aufsuchte, betrat der Unbekannte plötzlich ihre unverschlossene Kabine und es kam zum sexuellen Missbrauch.

Der Mann hatte sich, wie Videoaufzeichnungen belegen, während seines Aufenthalts in dem Restaurant ausschließlich im Toilettenbereich aufgehalten und sich dabei möglicherweise auf der Damentoilette versteckt gehalten.


SPONSORED AD


Nach der Tat verließ der Tatverdächtige das Restaurant gegen 19:15 Uhr und fuhr mit einem älteren schwarzen VW Touran davon.

Beschreibung:

  • 30-40 Jahre alt,
  • etwa 180 cm groß und
  • von kräftiger Statur.

Er hat an den Seiten sehr kurz geschnittene dunkle Haare und war bekleidet mit einer dunklen Hose und einer schwarzen Jacke mit hellen Streifen an den Ärmeln.

Die Polizei fragt, der den abgebildeten Mann kennt und Hinweise zu ihm geben kann. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.

Quelle: Polizei Mönchengladbach

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN