Gadebusch – Ein 19-jähriger Täter aus der Region verwendete in den sozialen Netzwerken als Profilbild ein Bild des Konzentrationslagers Auschwitz.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Auf dem Bildnis hat der Tatverdächtige einen Schriftzug dargestellt, der die Menschenwürde von Teilen der Bevölkerung diffamiert und böswillig verächtlich macht.

Ein 44-jähriger User stellte eher zufällig dieses Profil fest und informierte sofort die Polizei. Die Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

-Mimikama unterstützen-