Essen – Ein 77-jähriger Mann aus dem Bereich Niederkrüchten soll Montagmittag (28. August, gegen 12:30 Uhr) versucht haben, eine gleichaltrige Essenerin zu betrügen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Offenbar versuchte der alte Mann, mit der Essenerin einen 1200 Euro teuren Partnervermittlungsvertrag abzuschließen.

Als die Frau dies ablehnte erhöhte er den Druck und fuhr mit ihr zu einer Sparkasse in Altenessen. Den aufmerksamen Sparkassenmitarbeitern ist es zu verdanken, dass der Betrugsversuch erkannt und die Polizei sofort benachrichtigt wurde.

Zu seinem dunklen Golf aus Krefeld, in dem der Beschuldigte wartete, kam dann nicht wie erwartet die Seniorin, sondern Polizeibeamte.

Mit ihnen fuhr der mutmaßliche Betrüger zur Polizeiinspektion Nord, die er nach Überprüfung und Feststellung seiner Personalien wieder verlassen durfte.

Wegen versuchten Betruges- und glücklicherweise ohne Partnervermittlungsvertrag-, wird nun gegen ihn ermittelt.

Quelle: Polizei Essen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady