Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Update 16.02.2017/13:54 – Auf dem Weg zur Arbeit wurde vergangenen Freitag (10.02.2017) gegen 06:00 Uhr eine 60-jährige Frau in Jena Opfer eines sexuellen Übergriffs. Wir berichteten in einem Post dazu.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Jena und Hinweise aus der Bevölkerung führten die Ermittler zu einem 20-jährigen syrischen Flüchtling aus Jena. Gegen ihn erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gera das Amtsgericht Gera wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung einen Haftbefehl und einen Durchsuchungsbeschluss.

Gestern nahmen ihn Beamte der Kriminalpolizei Jena in seiner Unterkunft fest. Der Mann wurde heute vernommen. Im Rahmen der Festnahme fanden die Beamten beim Beschuldigten als Zufallsfund 1,2g Haschisch.

Der Beschuldigte wird im Laufe des heutigen Nachmittages dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Gera vorgeführt. Ob das zuständige AG Gera den Haftbefehl in Vollzug setzt, wird nachberichtet.

Der Straftatbestand der Vergewaltigung sieht einen Strafrahmen von nicht unter zwei Jahren Freiheitsstrafe bis zu 15 Jahren Freiheitsstrafe vor.

Wir danken allen Hinweisgebern und Zeugen für ihre Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft und der Polizei!

Quelle: Polizei Thüringen



 

Jena – Opfer eines sexuellen Übergriffs wurde heute Morgen gegen 06:00 Uhr eine 60-jährige Frau in Jena auf dem Weg zur Arbeit.

foto van Polizei Thüringen.

Die Frau lief die „Straße des 17. Juni“ stadteinwärts. Ihr folgte ein unbekannter Mann, der sie schließlich im Bereich zwischen „Am Steiger“ und „Philosophenweg“ in eine Einfahrt zog und sie dort sexuell missbrauchte. Der Tatort liegt stadteinwärts auf der rechten Straßenseite.

Nach der Tat gelang es der Frau, sich zu befreien. Sie rannte aus der Einfahrt auf die Straße. Dort stieß sie beinahe mit einem roten Auto zusammen. Der Täter folgte der Frau kurz, entfernte sich jedoch unerkannt in Richtung „Am Steiger“, als er das Auto sah. Der Fahrer oder die Fahrerin des roten Autos wich der Frau aus und fuhr weiter.

Wir suchen den Fahrer oder die Fahrerin des roten Autos dringend als Zeugen! Auch suchen wir weitere Zeugen, die den Täter gesehen oder sonstige Beobachtungen im Bereich der „Straße des 17. Juni“ gemacht haben oder Hinweise geben können, die zur Ergreifung des Täters führen könnten.

Bitte melden Sie sich bei der Kriminalpolizei in Jena oder jeder anderen Polizeidienststelle 03641/810.

Personenbeschreibung zum Täter:

      • männlich
      • südländischer Typ
      • ca. 170 cm groß
      • schlanke bis zierliche Gestalt
      • ca. 20 Jahre alt
      • Ansatz eines Oberlippenbarts (eine Art Dreitagebart)
      • sprach “gut” gebrochen Deutsch
      • trug orangefarbenen Kapuzenanorak, der an den Seiten dunkel abgesetzt ist

Quelle: Polizei Thüringen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady