Koblenz – Dies war die Aussage einer Koblenzerin, gegen die die Polizei derzeit wegen Ladendiebstahl ermittelt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Warensicherungsanlage eines Lebensmittelgeschäfts in der Koblenzer Görgenstraße schlug am gestrigen frühen Abend (20. Februar 2017) Alarm, als eine Frau mit einem Hähnchen unterm Arm die Kasse passierte.

Danach flüchtet sie zu Fuß. Eine Angestellte verfolgte die Frau, woraufhin diese das Geflügel fallen ließ, in ein Auto stieg und davonfuhr.

Da sich die aufmerksame Zeugin Farbe und Kennzeichen des Pkw merkte und die Polizei alarmierte, kamen die Beamten der Ladendiebin schnell auf die Spur.

Sie wurde befragt, gab die Tat zu und erklärte den Beamten, dass sie das Hähnchen aus Versehen gestohlen habe. Ihr Ehemann hätte sie an diesem Abend ständig gehetzt und angerufen, damit sie sich beeile, um nach Hause zu kommen.

Was an diesem Abend nun auf dem Essenstisch der beiden landete bleibt offen – ein Hähnchen war es jedenfalls nicht.

Quelle: Polizeipräsidium Koblenz

-Mimikama unterstützen-