Bensheim – Ein 18 Jahre alter Mann ist am späten Mittwochnachmittag (5.4.2017) mutmaßlich in einen Hinterhalt gelockt worden, um von zwei Männern geschlagen zu werden.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Das spätere Opfer wurde auf seinem Weg im Bereich der Brahmsstraße/ Darmstädter Straße zunächst von einem jungen Mann angesprochen, der Hilfe für einen angeblichen Reifenwechsel benötigte.

Der hilfsbereite 18-Jährige begleitete den Hilfesuchenden und wurde unvorbereitet von einer zweiten Person hinterrücks angegriffen. Nach einigen Schlägen, die zu Verletzungen führten, rannte einer der Peiniger in Richtung Auerbach, während sein Komplize in die entgegengesetzte Richtung lief.

Das zunächst mitgenommene Handy des 18-Jährigen ließ einer der Angreifer auf der Flucht fallen, nachdem ein Zeuge die Verfolgung aufgenommen hatte.

Die Ermittler in Bensheim (DEG) suchen Zeugen, insbesondere den couragierten Helfer, der die Verfolgung aufnahm, die gegen 17.30 Uhr Beobachtungen zu der Tat und den weglaufenden Tätern gemacht haben.

Beschreibung

Die Gesuchten sind zwischen 25 und 30 Jahre alt und haben blond/ braune Haare. Einer von ihnen hat eine sportliche Figur und zur Tatzeit einen roten Pullover mit weißem Aufdruck getragen.

Sein Komplize trug einen schwarzen Pullover, eine Jacke und eine helle Hose. Sein Deckhaar war hochgegelt.

Unter der 06251 / 84680 werden alle Hinweise zu der Tat telefonisch aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady