-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Gestern Abend, 10.10.2016, gegen 22:45 Uhr, sind kurz hinter dem Bahnhof Karl-Wiechert-Allee im hannoverschen Stadtteil Kleefeld drei Personen von einem Güterzug erfasst und hierbei tödlich verletzt worden. Die Polizei geht derzeit eher von einem Unglücksfall aus.

Dem bisherigen Ermittlungsstand zufolge hatten sich zwei Männer (einmal 18 Jahre alt) sowie eine 20-jährige Frau offenbar im Bereich der Gleise aufgehalten und wurden dort von dem in Richtung Hannover fahrenden Güterzug erfasst. Alle drei wurden tödlich verletzt, der Zugführer erlitt einen Schock.


 

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Hinsichtlich des zweiten Mannes gehen die Beamten davon aus, dass es sich um einen Bekannten der beiden Heranwachsenden handelte, die Identifizierung ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

Für die Sachverhaltsaufnahme musste der Gleisbereich zunächst bis etwa 02:15 Uhr gesperrt werden.

Beamte der Kriminalpolizei gehen nach aktuellem Stand eher von einem Unglücksfall aus, dennoch laufen die Ermittlungen in alle Richtungen auf Hochtouren.

Quelle: Polizeidirektion Hannover