Oranienburg – Ein 29-jähriger Somalier erschien gestern gegen 15.45 Uhr in der Ausländerbehörde in der Adolf-Dechert-Straße, um ein Anliegen zu klären.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Dieses konnte jedoch nicht erfüllt werden und der Mann verließ auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht die Räumlichkeiten des Landkreises. Nachdem die Mitarbeiter der Behörde die Polizei informierten, stellte sich heraus, dass gegen den 29-Jährigen ein gültiger Haftbefehl des Amtsgerichtes Plauen vorlag. Dabei handelte es sich um eine Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen oder insgesamt 480 Euro.

Da der Mann den geforderten Betrag nicht bezahlen konnte, wurde er daraufhin festgenommen. Nach etwa acht Stunden wurde das Geld durch Landsleute aufgebracht und der Mann nach Einzahlung wieder entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch wurde gegen den 29-jährigen Somalier eingeleitet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Quelle: Polizei Brandenburg

-Mimikama unterstützen-