Am Mittwoch wurde auf einer Grünfläche im Bereich der Niederwaldstraße in Wiesbaden von unseren Kollegen*innen eine Plastiktüte gefunden, die mit rosafarbenen Giftkörnern gefüllt war.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Augenscheinlich handelt es sich bei den Körnern um „Rattengift“.
Hinweise auf den oder diejenige(n), die das Gift dort abgelegt haben, liegen derzeit nicht vor.
Am Dienstagnachmittag hatte eine Hundehalterin unsere Kollegen*innen darüber informiert, dass ihr Hund nach einem Spaziergang in der Nacht von Montag auf Dienstag gestorben sei.
Inwieweit das aufgefundene Gift für den Tod des Hundes verantwortlich ist, ist nicht bekannt

Generell möchten wir euch jedoch mit folgenden „Tipps“ und „Hinweisen“ aufmerksam machen:
Lasst eure Hunde nicht unangeleint durch die Gegend tollen
Wenn euer Hund eine unbekannte „Substanz“ gefressen hat, bitte SOFORT zum Tierarzt gehen und nicht erst warten bis eventuelle Symptome eingetreten sind
Achtsam sein! Behaltet eure Umgebung beim Spaziergang im Blick und meldet uns verdächtige Gegenstände / Vorfälle sofort

Unsere Kollegen*innen der Kriminalpolizei ermitteln in dem Fall.
Ihr habt etwas gesehen oder könnt sachliche Hinweise geben?
Dann meldet euch unter der 0611 / 345-0.
Vielen Dank!

Quelle:

https://www.facebook.com/PolizeiWesthessen/photos/a.1181766958535119.1073741828.1151238558254626/1389001201145026/?type=3

-Mimikama unterstützen-