Besonderen Einfallsreichtum bewies ein Frankfurter Polizeibeamter, um einen selbstmordgefährdeten Mann von seinem Vorhaben abzubringen – er sang für ihn. Und rettete ihm somit quasi das Leben.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Hier die Originalmeldung des „Team Soziale Medien“ der Frankfurter Polizei auf Facebook im Wortlaut:

Suizident vor dem sicheren Tod bewahrt

Auf die nicht alltäglichen Situationen angemessen, schnell und oft auch kreativ zu reagieren, das ist es, was unseren Beruf so besonders macht.

Am 22.09. bemerkten Kollegen des 8. Polizeireviers einen Mann, der im 3. OG eines Wohnhauses auf einem Fenstersims stand und die Absicht hatte, sich in die Tiefe zu stürzen.

► Jetzt musste alles schnell gehen.

Die Person ablenken, nur wie?

Kurzerhand beschloss einer unseren Kollegen, ein Lied anzustimmen. Schallend sang er „Hulapalu“ von Andreas Gabalier und lenkte den Mann damit ab.

So gelang es weiteren Kollegen, sich unbemerkt Zutritt zur Wohnung zu verschaffen und den Mann wieder in die Wohnung zu ziehen und ihm somit das Leben zu retten.

Wir freuen uns über die spontane Aktion unseres Kollegen und die dadurch geglückte Rettung!

Quelle: Team Soziale Medien der Polizei Frankfurt

-Mimikama unterstützen-