Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Mainz  – Montag, 06.03.2017 Im Februar erhielt der Geschädigte eine E-Mail durch einen gefälschten Absender mit einem elektronischen Scheck.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ohne den Anhang zu öffnen löschte er diese Mail. Kurze Zeit darauf erhielt er einen Anruf durch einen angeblichen Micrsosoft-Mitarbeiter, welcher für seine Servicetätigkeiten 499,- EUR per Überweisung an Western-Union in der Türkei verlangte. Dieses Gespräch beendete er jedoch ohne eine Zahlung zu tätigen. Kurz darauf stellte er eine Abbuchung auf seinem Konto eines Online-Bezahldienstes fest, welche er nicht veranlasst hatte. Diese wurde jedoch mit seinen Daten vorgenommen, so dass hier von einem Datendiebstahl ausgegangen werden muss. Die Abbuchung konnte rückgängig gemacht werden.

Am Montag, 06.03.2017 erhielt eine 64-jährige Mainzerin ebenfalls Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern, welche sehr penetrant Zugriff auf ihren Computer erhalten wollten. Obwohl sie das Telefonat jeweils beendete, versuchten die Anrufer insgesamt drei Mal ihr Vorhaben umzusetzen.

Quelle:

http://www.presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady