Ulm – Beamte der Bundespolizei kontrollierten am frühen Sonntagmorgen (05.02.2017) gegen 04:00 Uhr drei Minderjährige im Ulmer Hauptbahnhof, wovon einer bereits als vermisst gemeldet wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der 12-jährige Vermisste aus dem Landkreis Göppingen gab gegenüber der eingesetzten Streife an, dass er sich die Nacht über mit zwei Freunden in Ulm aufgehalten habe und in den Morgenstunden wieder nach Hause fahren wollte. Die eingesetzten Beamten verständigten die Mutter des 12-Jährigen, welche ihn auf dem Bundespolizeirevier Ulm abholte.

Die beiden Begleiter des 12-Jährigen, ein 15- und ein 17-Jähriger, waren aus einer Jugendeinrichtung im Landkreis Göppingen abgängig. Die beiden Minderjährigen fuhren nach Rücksprache mit dem Heimleiter selbstständig mit dem ersten Zug in die Hilfeeinrichtung zurück. Bis zu deren Abfahrt verblieben die Jungen auf dem Bundespolizeirevier in Ulm.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

-Mimikama unterstützen-