Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Bei einem Einsatz am Dienstag ist die Freiwilligen Feuerwehr Oberornau bestohlen worden.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Freiwillige Feuerwehr Oberornau war am Dienstag bei einem Kreuzungsunfall im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ordnungsgemäß ab.

Nach dem Einsatz mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass sie bestohlen worden sind. Zur Absicherung der Unfallstelle hatten sie Ölspurschilder, ein Faltsignal, Pilone und eine Blinkleuchte aufgestellt, das ist alles entwendet worden.

Die Freiwillige Feuerwehr bittet jetzt den Dieb darum die Geräte wieder zurückzugeben.

Es geht ihnen dabei nicht um eine Täterverfolgung, sondern einzig und allein darum, dass sie ihre Arbeit machen können. Im Moment können Unfallstellen nicht mehr richtig abgesichert werden, dies bedeutet eine erhebliche Gefahr für die Einsatzkräfte und andere Verkehrsteilnehmer.

Mit einem Appell in einem Facebook Post wendet sich die Freiwillige Feuerwehr Oberornau direkt an den Täter:

„Es muss nicht sein, dass solche Gegenstände, die dem Allgemeinwohl dienen, aus Spaß geklaut werden.“

Quellen:

www.innsalzach24.de
www.facebook.com – Freiwillige Feuerwehr

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady