In der vergangenen Woche schleusten noch unbekannte Täter auf dem Server einer Stadtlohner Firma einen Computervirus ein, der vermutlich in einem Email-Anhang versteckt war.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der Virus beschädigte eine Vielzahl Dateien, sodass der Firma ein hoher finanzieller Schaden entstanden ist. Es handelt sich um eine Cybercrime-Erpressung, da auf dem Monitor eine Meldung der Täter mit Hinweisen zur möglichen Entsperrung erschien. Für die Entsperrung verlangen die Täter Geld.

Nachfolgend ein Link zu einer LKA-Meldung. Auch wenn sich der Ablauf anders dargestellt haben könnte und der Virus möglicherweise anderer ist, die Tipps sind jedenfalls noch aktuell. http://www.polizei.nrw.de/lka/artikel__13342.html

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/
Quelle:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3553475
-Mimikama unterstützen-