Der Focus berichtet über einen Fall, zu dem wir mittlerweile auch Anfragen über unser ZDDK-Meldeformular erhalten haben.´

Hierbei handelt es sich um einen ZDDK24 Artikel

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Es handelt sich hierbei um diesen Beitrag:

image

Die Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis hat am 25.7.2016 folgende Pressebericht dazu heraus gegeben:

POL-SU: Arzt mit Messer bedroht

Am 25.07.2016 kam es in einer Troisdorfer Arztpraxis zu einer Bedrohung des Arztes. Ein 19-jähriger Bonner kam in Begleitung seiner Freundin in eine Arztpraxis in der „Alte Poststraße“ um die früher begonnene medizinische Behandlung einer Verletzung fortzusetzen.

Er war mit dem Fortgang der Behandlung nicht einverstanden und rief seinen Vater, einen 45-jährigen Bonner hinzu.

Der erschien in Begleitung eines weiteren Sohnes in der Praxis. Gemeinsam bedrohten sie den Arzt, wobei der 45-jährige dem Arzt ein Messer vorhielt während die übrigen den Arzt umstellten, so dass er nicht fort konnte.

Anschließend flüchtete der Vater zusammen mit seinem zweiten Sohn, einem 15-jährigen aus Sankt Augustin.

Durch die zwischenzeitlich hinzugerufene Polizei wurde der 19-jährige zusammen mit seiner Freundin, einer 16-jährigen Troisdorferin, festgenommen.

Nach den beiden Flüchtigen, deren Personalien bekannt sind, wird gesucht.

Quelle: Presseportal

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN