Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Marzahn-Hellersdorf – Dem schnellen Handeln von zwei Mitarbeitern einer Sicherheitsfirma ist es zu verdanken, dass ein Überfall gestern Abend auf deren Geldtransportfahrzeug in Marzahn scheiterte.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Kurz nach 21 Uhr rammte in der Straße Allee der Kosmonauten ein ohne Licht entgegenkommender Fahrer eines Mercedes den Geldtransporter und stoppte diesen. Etwa zeitgleich soll ein zweiter Pkw hinter dem Transporter gehalten haben.

Drei bewaffnete Täter bedrohten im weiteren Verlauf die beiden Mitarbeiter im Alter von 46 und 49 Jahren, schrien „Überfall“ und forderten sie auf, das Fahrzeug zu öffnen. Sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer ignorierten dies, beschleunigten den Wagen und flüchteten zurück auf das Firmengelände.

Die Täter zündeten daraufhin eines der Tatfahrzeuge, ein Mercedes 500 SE, an und flüchteten mit dem zweiten Tatfahrzeug in unbekannte Richtung. Ermittlungen zu dem in Brand gesetzten Fahrzeug ergaben, dass dies bereits im Dezember vergangenen Jahres gestohlen worden war.

Beide Mitarbeiter standen unter dem Eindruck des Geschehens und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Ein Raubkommissariat des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen und Fahndung nach den Tätern.

Quelle: Polizei Berlin

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady