Reutlingen – Eine Frau ist in der Nacht von Sonntag auf Montag in ihrer Wohnung im Ostfilderner Stadtteil Kemnat von einem Mann vergewaltigt worden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nachdem sie um die Mittagszeit flüchten konnte, hat sich der Täter vor Eintreffen der Polizei selbst getötet.

Am Montagvormittag ging kurz vor 11.30 Uhr bei der Polizei die Meldung ein, dass eine Frau schwer verletzt neben einem Gebäude von Passanten aufgefunden wurde.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurde die 53-Jährige mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen vorgefunden. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste sie in eine Klinik eingeliefert werden. Gegenüber den Beamten gab die Frau an, dass sie von einem Bekannten in ihrer Wohnung in der Nacht zuvor festgehalten und vergewaltigt worden sei. In einem günstigen Moment habe sie auf den Balkon fliehen können. Beim Versuch, sich vom Balkon kontrolliert nach unten fallen zu lassen, verließen die Frau die Kräfte. Sie stürzte etwa fünf Meter in den Vorgarten ab.

Durch die Feuerwehr musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Beim Betreten der Wohnräume fanden die Polizisten den 54-jährigen Deutschen leblos vor. Er hatte sich kurz zuvor das Leben genommen. Der Mann war in der Vergangenheit bereits wegen Sexualdelikten in Haft gewesen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal, Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Quelle:
http://www.presseportal.de
-Mimikama unterstützen-