FrankfurtIn der Nacht von Samstag (01.04.2017) auf Sonntag (02.04.2017) wurde mehrfach mit einem Messer auf einen 19-Jährigen eingestochen. Dieser erlitt schwere Verletzungen. Der mutmaßliche Täter stellte sich der Polizei.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 03:30 Uhr wurden Polizeibeamte in der Kleinen Rittergasse von einem 18-Jährigen angesprochen. Er habe etwas Schlimmes gemacht. Jemand würde stark bluten.

Die Polizisten folgten dem Tatverdächtigen und fanden am Paradiesplatz in einer Ecke einen jungen Mann mit mehreren Stichverletzungen am Rücken. Das Opfer wurde sofort in ein Krankenhaus verbracht. Die Verletzungen waren zum Glück nicht lebensgefährlich.

Erste Ermittlungen haben ergeben, dass es zwischen den beiden Männern zu einem Streit gekommen ist, welcher in einer tätlichen Auseinandersetzung endete.

Um was es bei dem Streit ging, ist bislang nicht bekannt. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

-Mimikama unterstützen-