Aktuelles

YouTube sperrt den Kanal „KenFM“ endgültig

Annika Hommer, 22. Januar 2021
KenFM missachtet Community-Regeln: Youtube schmeißt Ken Jebsen raus
KenFM missachtet Community-Regeln: Youtube schmeißt Ken Jebsen raus

Falschinformationen: YouTube sperrt nun Ken Jebsens Kanal endgültig!

Ken Jebsen, 2011 vom RBB entlassener Journalist und Betreiber des YouTube Kanals „KenFM“ hat es sowohl in der neurechten Szene als auch unter Verschwörungstheoretikern in der Vergangenheit zu einer gewissen Berühmtheit gebracht. Nun wurde sein YouTube-Kanal dauerhaft gesperrt, nachdem er wiederholt gegen die Covid-19-Richtlinien verstoßen hat.

Dauerhafte Löschung nach wiederholten Strikes

Wer innerhalb von 90 Tagen dreimal gegen die YouTube-Community-Richtlinien verstößt, erhält eine dauerhafte Sperre. Nachdem Jebsens Kanal bereits im November zeitweise blockiert wurde, ist er nun auf Dauer gelöscht. Schon im Mai 2020 wurde die Werbefunktion für seine Videos gesperrt, wodurch er bei Veröffentlichung keine Einnahmen durch Werbung erhalten konnte.

Nicht nur Corona-Verschwörungstheorien

Neben der Behauptung, Bill Gates wolle mit Hilfe von Impfungen Menschen sterilisieren, verbreite er weiteres verschwörungstheoretisches Gedankengut. So behauptete er in seiner ehemaligen RBB-Sendung, die Terroranschläge des 11.September 2001 seien eine Inszenierung der Amerikaner gewesen.

Weitere Sperren durch YouTube

Ken Jebsen steht mit der Sperre seines YouTube-Channels nicht allein da. Bereits im vergangenen Jahr wurden drei Kanäle der Identitären Bewegung (IB) und weiterer Rechtsextremer, wie der des österreichischen Aktivisten Martin Sellner, gesperrt.

Quelle:
Ken Jebsen: Youtube sperrt Kanal von Verschwörungserzähler endgültig (rnd.de)
Youtube sperrt Kanal von Verschwörungserzähler Ken Jebsen endgültig (t3n.de)
Gastautorin: Annika Hommer von “Irgendwas Mit Schreiben

 

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel