Wurde eine 82-Jährige von der Firma Settele gekündigt?

Tom Wannenmacher, 21. Dezember 2015

Sehr viele Anfragen erreichen uns im Moment zu einem Statusbeitrag, der seit dem 18.12.2015 die Runde auf Facebook macht und bereits knapp 35.000x geteilt wurde. Es geht um diesen Statusbeitrag:

image

In diesem Öffentlichen Facebook-Statusbeitrag steht (sic)

Diese Frau hat mir gerade im Kaufland Neckarsulm eine leckere Suppe der Firma Settele serviert und sich mit mir unterhalten. Leider wurde sie jetzt vor Weihnachten aufgrund Ihres Alters – sie ist 82 aber noch sehr rüstig und freundlich – gekündigt. Ich will der Firma Settele auf diesem Weg mitteilen dass für sie eine Welt zusammenbricht. Sie hat Ihre ganze Familie im Bombenhagel im Krieg verloren, Ihr Mann ist schon gestorben. Ihre Arbeit ist das einzigste das Ihr halt gibt. Ausserdem finde ich als Schwabe und Freund dieser Küche es viel autentischer wenn traditionelle schwäbische Gerichte von einer sympathischen älteren Frau präsentiert werden die wenigstens noch weis wie man Spätzle von hand schabt. Wer meine Meinung teilt teilt bitte auch diesen Post. Danke

Hier steht u.a.

Diese Frau hat mir gerade im Kaufland Neckarsulm eine leckere Suppe der Firma Settele serviert und sich mit mir unterhalten. Leider wurde sie jetzt vor Weihnachten aufgrund Ihres Alters – sie ist 82 aber noch sehr rüstig und freundlich – gekündigt.

Klar ist, dass so ein Statusbeitrag viele Aufsehen erregt.


SPONSORED AD

Firma Settele hat zu diesem Statusbeitrag bereits Stellung bezogen und auf Ihrer Facebook-Seite folgendes veröffentlicht:

Hallo liebe Facebook Gemeinde,

vielen Dank für Euer soziales Engagement und Eure Anteilnahme an der Situation von unserer Werbefachkraft.
Die Dame ist selbständig tätig und arbeitet für mehrere Firmen im Bereich Promotion.
Eine Kündigung, von unserer Seite, wurde nie ausgesprochen.
Aufgrund der sinkenden Nachfrage unserer Kunden im Bereich Promotion können wir Ihr derzeit keine Einsätze mehr anbieten.

Dies bedauern wir sehr, vorallem aufgrund Ihrer persönlichen Situation.

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Euer Settele-Team

image
Quelle: https://www.facebook.com/Settele.Spaetzle/posts/1082163241794488

Es folgte am selbigen Tag ein weiterer Statusbeitrag von Firma Settele:

Aufgrund der großen Anteilnahme würden wir gerne nocheinmal zu dem mehrfach geteilten Beitrag Stellung nehmen:

Wir arbeiten mit Hochdruck, in Abstimmung mit der Geschäftsleitung, an der aktuellen Situation der Werbedame.

Auch uns berührt die private Geschichte unserer Mitarbeiterin sehr und es ist in unserem höchsten Interesse, schnellstmöglich eine Lösung zu finden.

Bitte gebt uns die nötige Zeit, den Fall zu bearbeiten und zu reagieren.
Wir wären Euch sehr dankbar.

Euer Settele-Team

image
Quelle: https://www.facebook.com/Settele.Spaetzle/posts/1082282965115849

Obwohl das Unternehmen bereits gesagt hat, dass die Dame NICHT gekündigt wurde…

Die Dame ist selbständig tätig und arbeitet für mehrere Firmen im Bereich Promotion.
Eine Kündigung, von unserer Seite, wurde nie ausgesprochen.
Aufgrund der sinkenden Nachfrage unserer Kunden im Bereich Promotion können wir Ihr derzeit keine Einsätze mehr anbieten.

wird die Firma Settele im Moment, mit dem erwähnten Statusbeitrag konfrontiert. Facebook-User teilen wie wild denn erwähnten Beitrag auf der Pinnwand des Unternehmens.

image

Bis dato gab es keine weitere Stellungnahme seitens Settele.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel