Wurde eine 15-Jährige in Düsseldorf zusammengeschlagen?

Tom Wannenmacher, 30. Mai 2016

In den letzten Tagen haben wir immer wieder Anfragen zu einem Statusbeitrag erhalten, der mittlerweile wieder entfernt wurde, aber als Screenshot noch immer die Runde macht!

image

Im Wortlaut:

Von meiner Freundin die15 jährige Tochter wurde gestern Nacht 23-23.15 Uhr in reisholz in der Nähe vom S Bahnhof spangerstr am Parkett Strehl von drei Jugendlichen südländern ( Flüchtlingen) alle drei mit Nike cap einer hatte ne rote auffällige Jacke an und weiße Sport Schuhe … zusammengeschlagen ich hoffe echt die werden gefasst aber da die Polizei schon das so aufnimmt als wäre es ganz normal denk ich eher weniger das da was kommt traurig traurig

Was wissen wir darüber?


SPONSORED AD


Am 29.05.2016 hat die Polizei Düsseldorf folgende Information veröffentlicht:

Drei junge Männer griffen Frau an – Opfer leicht verletzt – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Freitag, 27. Mai 2016, 23.10 Uhr : Eine 15 Jahre alte Düsseldorferin wurde am Freitagabend von drei jungen Männern auf der Spangerstraße angegriffen und in der Folge verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nach den vorläufigen Ermittlungen der Polizei war die Düsseldorferin am Freitagabend gegen 23.10 Uhr vom S-Bahnhof Reisholz kommend in Richtung Spangerstraße gegangen. Aus der Bublitzer Straße kamen plötzlich drei junge Männer und liefen hinter der Düsseldorferin her. Auf der Spangerstraße/Bromberger Straße holten sie die Frau ein und hielten sie fest. Die 15-Jährige wehrte sich heftig und begann zu schreien. Zwei der Täter schlugen daraufhin mehrfach brutal auf sie ein, während der dritte sie weiterhin festhielt. Als die Männer offenbar von einem Pkw, der über die Spangerstraße fuhr, abgelenkt wurden, konnte sich die Frau losreißen und flüchten. Nachdem sie am Samstagmorgen einer Verwandten von dem Geschehen berichtet hatte, erstattete sie eine Anzeige.

Die Täter sind circa 17 bis 18 Jahre alt. Einer war mit einer roten Jacke und einer hellen Jeans bekleidet. Die beiden anderen trugen schwarze Jacken und schwarze Jeans. Einer der Männer hatte zur Tatzeit einen Kinnbart. Sie haben ein südländisches Erscheinungsbild.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700.

Quelle: Presseportal.de


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel