Aktuelles

WTF? Die World Taekwondo Federation änderte ihr Kürzel!

Ralf Nowotny, 25. Februar 2020
WTF? Die World Taekwondo Federation änderte ihr Kürzel!
WTF? Die World Taekwondo Federation änderte ihr Kürzel!

Da hat die Organisation schon seit langem eine gewohnte Abkürzung… und musste sie zwangsläufig ändern.

Grund: Das Internet, das böse! Deswegen musste die ehrenwerte World Taekwondo Federation, die jene bestimmte Abkürzung seit der Gründung 1973 hat, ändern.

Und nein, das Kürzel in unserer Überschrift ist nicht etwa Entsetzen unsererseits (What the F…?), sondern war tatsächlich die Abkürzung der World Taekwondo Federation: WTF.
Stattdessen änderten sie nun ihren Namen in World Taekwondo, kurz: WT.

Unklar ist, warum diese Änderung erst jetzt so wirklich bekannt wird, da diese bereits 2017 vor Beginn der Taekwondo-Weltmeisterschaften in Muju, Südkorea stattfand, wie BBC damals berichtete. Doch jetzt erst erreichen uns Anfragen, ob dies ein Fake sei.

[mk_ad]

Sinnvolle Namensänderung der World Taekwondo Federation

Der Präsident des WT, Choue Chung-won, meinte dazu, der Internet-Slang habe dazu geführt, dass jene Abkürzung nicht mehr mit der Organisation in Verbindung gebracht wird, weswegen es wichtig war, sich umzubenennen, um mit den Fans besser in Kontakt zu bleiben.

Durchaus verständlich, denn wenn man heutzutage WTF googlet, würde man Schwierigkeiten haben, auf die Seite der Organisation zu stoßen!

„World Taekwondo (WT) ist jedoch unverwechselbar und einfach zu verstehen, zudem stärkt es den globalen Charakter unseres Sports.
Unsere Vision ist Taekwondo für alle, und als World Taekwondo sind wir zuversichtlich, dass wir auf unserem bisherigen Erfolg aufbauen und diese Vision verwirklichen können.“

so Choue Chung-won.

Da kann man eigentlich nur hoffen, dass Chung-won nicht herausfindet, was WT im Internet-Slang bedeutet: Nämlich White Trash, eine abschätzige Bezeichnung für die weiße Unterschicht Amerikas.

Unser Musikredakteur meint dazu:

Auch interessant:


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel