Aktuelles

Wenn Worte mehr als Taten verletzen sollen!

Andre Wolf, 14. April 2020
Worte und Hass
Worte und Hass

Es ist so einfach, so verführerisch, mit Worten jemanden zu verletzen. Noch einfacher wird es, wenn eine Menge Menschen virtuell applaudierend einwirken.

Sie unterstützen lautstark jene, die mit ihren Worten Hass verbreiten, andere zum Schweigen bringen wollen. Aber es sind nicht nur jene, die applaudieren, die den Hass mit kleinen Worten unterstützend vorantreiben, es sind vor allem auch die Schweigenden.

Jene, die beobachten und mitlesen. Warum auch immer. Ob sie sich unterhalten fühlen, ob sie sich fremdschämen, ob sie sogar selbst gar Angst haben. Die Schweigenden, also alle die nicht eingreifen, bestärken die Worte des Hasses.

[mk_ad]

An all jene Menschen, die ihren Hass auf Social Media verbreiten, hat die Künstlerin Sabrina „dieBree“ ein paar Worte gerichtet. Es ist ein Appell an Mobber, Hetzer und Trolle! Ein Appell an Menschen, die mit Worten verletzen wollen. Aber auch an jene gerichtet, die stillschweigend zuschauen:

„Worte verletzen mehr als Taten.“

Aktuell fällt mir wieder besonders stark auf, wie viele bösartigen Kommentare man findet, wenn man ein wenig durch die sozialen Netzwerke scrollt, was daran liegen könnte, dass viele Menschen gelangweilt zuhause sitzen und ihren Frust abbauen müssen. Dennoch macht es mich traurig zu sehen, dass #cybermobbing immer noch so ein großes Thema ist, das immer wieder viel zu klein geredet wird.

Daher habe ich einen kleinen Appell an die Mobber, Hetzer und Trolle, die sowohl im Internet als auch in der Realität keine Ahnung haben, was ihre Worte anrichten können:

[mk_ad]

Ihr fühlt euch vermutlich besonders stark, wenn ihr andere Menschen beleidigt, doch wer wirklich stark ist, wird diese Stärke nutzen um den Schwachen zu helfen und nicht, um sie noch kleiner zu machen. Wenn ihr anderen Menschen gemeine und verletzende Worte an den Kopf werft, werdet ihr selbst das wieder ziemlich schnell vergessen und in einigen Wochen wisst ihr gar nicht mehr, dass ihr überhaupt etwas gesagt habt. Euer Gegenüber wird sich allerdings noch in vielen Jahren an jedes einzelne Wort erinnern und sich immer wieder unter Selbstzweifeln fragen, ob an diesen Worten etwas Wahres war. Worte können schmerzhafter sein, als viele Taten, denn Worte haben die Kraft, sich in das Herz zu brennen und dort tiefe Wunden zu hinterlassen. Sie können verletzen, können aber auch trösten und ermutigen. Es gibt so vieles, was Worte bewirken können und es liegt in eurer Hand, was das sein wird. Denkt nur immer daran, dass es etwas gibt, was sie nicht können: zurück genommen werden.

#MentalHealth ist ein unfassbar wichtiges und unterschätztes Thema, das immer noch viel mehr Aufmerksamkeit benötigt, denn wenn der Körper angeschlagen ist, nimmt man eine Tablette und ruht sich einige Tage aus und man ist wieder gesund. Doch wenn die Seele erstmal angeschlagen ist, ist es ein deutlich längerer, härterer und schmerzhafterer Weg zur Genesung.

Daher habe ich auch eine Bitte, falls du von Mobbing betroffen bist, egal ob in der Schule, am Arbeitsplatz oder im Internet:

Friss das alles bitte nicht einfach in dich hinein, denn irgendwann wird es dich von innen zerfressen. Versuch stattdessen die Wunden rechtzeitig zu heilen, damit du keine Narben davon trägst. Such dir dafür bitte Hilfe und sprich vor allem darüber! Denke niemals, dass dies ein Zeichen von Schwäche wäre. Es zeugt vielmehr von Größe, wenn man die Stärke hat, Hilfe anzunehmen und somit zeigt, dass man nicht aufgibt.

Teilt diesen Beitrag gerne, wenn ihr ebenfalls ein Zeichen gegen #Mobbing setzen möchtet, denn gemeinsam sind wir alle ein bisschen stärker 

#staystrong #stopmobbing

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Hinweis!

Wir weisen an dieser Stelle auf unsere Kategorie: CORONAVIRUS 2019 SARS-CoV-2 (hier) hin, in der wir alle relevanten Faktenchecks zum Thema Coronavirus auflisten.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama