Ich hatte Corona: „Na wird doch wohl nicht Corona sein“

Claudia Spiess, 24. Dezember 2021
Ich hatte Corona: "Wer meint, das ist ja nur Panikmache, der liegt leider komplett falsch"
Ich hatte Corona: "Wer meint, das ist ja nur Panikmache, der liegt leider komplett falsch"

Menschen erzählen uns ihre Geschichte. Menschen senden uns ihre „My Corona-Story“ (sic!)


Ich selbst hatte im Dezember 2020 Corona, am 24.12.20 bekam ich mein positives PCR – Testergebnis. Aber wie kam es eigentlich zu dieser Infektion?

Ich habe mich als sehr umsichtiger und mehr als vorsichtiger Arbeitskollege mit meinem Chef über mehrere Stunden in einem Büro aufgehalten, auch dieser war mehr als vorsichtig. Fenster auf, Maske auf, in unserem Fall er FFP2, ich medizinisch.

Na wird doch wohl nicht Corona sein

Immer wieder kam es zu Kontakt mit weiteren Personen, diese waren in der Regel sehr kurz. 30 Sekunden bis 2 Minuten. Dann gab es einen kurzen Vorfall, das Niesen einer Person, die in diesen kurzen Minuten bei uns war. Diese Person hatte sich bereits mit Corona infiziert. (Dies ließ sich in Nachhinein sehr gut feststellen). Wir kommentierten dies noch spaßig mit. „Na wird doch wohl nicht Corona sein“.

Zwei Tage später bekam ich von meinem Chef einen Anruf, er sei Corona positiv. An diesem Tag ging es mir auch nicht gut, aber ich habe es auf Alkoholkonsum zurückgeführt. Naja, das war dann wohl nicht so.

Wer meint, das ist ja nur Panikmache, der liegt leider komplett falsch

Am 23.12.20 dann zum Arzt: PCR-Test, 24.12.20 positiv und ab in Quarantäne. Mich hat es dann auch ganz gut umgelegt, schwere Kopfschmerzen, schlimmer als nach jeder Party, massive Gliederschmerzen, Husten, Schmerzen im Brustkorb. Nach ca. 5 Tagen begann es besser zu werden.

Bis Ende März 2021 hatte ich keinen Geschmack und Geruch. Bis heute merke ich, dass ich immer noch beim Sport beeinträchtigt bin und wer meint, das ist ja nur Panikmache, der liegt leider komplett falsch. Heute habe ich meine Boosterimpfung bekommen.

Hört auf mit den wildesten Theorien, denkt einfach mal nach

Ich bin 42 Jahre alt und kann nur jedem ans Herz legen. Hört auf mit den wildesten Theorien, denkt einfach mal nach. Lest nicht nur kurze Schlagzeilen, sondern fundierte Berichte und ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass ihr überlebt, der Rest stirbt und dann eine neue Weltordnung entsteht? Naja und wenn ihr Recht habt, wer wird dann eigentlich später alles produzieren, eure Kinder betreuen, sicher zieht euch dann einer der paar schwurbelnden Mediziner die Zähne oder macht die OP bei euch.

Ich weiß gar nicht wie man dieses ganze Denken nachvollziehen soll, aber aus dem eigenen Freundeskreis weiß ich es, dieses Denken existiert.

Ich lege jedem ans Herz, schützt euch und andere und wenn ihr euch nicht impfen lassen wollt, dann tut aber wenigstens alles dafür, dass sich dieses existierende Virus nicht weiter ausbreiten kann.

Das Leben besteht nicht nur aus nehmen und geben, sondern aus geben und nehmen.


Wenn auch du uns deine Corona-Story senden möchtest, dann kannst du diese gerne tun. Lass andere Menschen daran teilhaben. Sende uns bitte dazu eine E-Mail an coronastory@mimikama.at Schreibe uns auch bitte dazu, ob wir deinen Namen veröffentlichen sollen oder nicht.


Weitere Storys findet man hier vor: https://www.mimikama.at/category/mycoronastory/


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel