Windige Haustürgeschäfte

Janine Moorees, 22. Mai 2017

Bühl  – Ein unbekannter Betrüger hat Mitte vergangener Woche versucht in ein Anwesen im Riedboschweg zu gelangen.

Hierbei hat sich der Mann an der Türsprechanlage als `Sicherheitsberater´ im Auftrag der Polizei ausgegeben und zur Überprüfung des Einbruchsschutzes um Einlass gebeten. Da die aufmerksame Seniorin dem Ansinnen misstraute, wurde das windige Angebot ausgeschlagen und somit vermutlich auch Schlimmeres verhindert.

Die Polizei weist darauf hin, dass Beratungen zum Einbruchsschutz ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache und auf Bitten der Bewohner stattfinden.

Beratungen der Polizei sind kostenlos und können über die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Offenburg (Tel.: 0781 21-4515) und in Rastatt (Tel.: 07222 761-400, -401 und -405) vereinbart werden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel