Willkommen in Dresden. Ein Flugblatt zum Umgang mit Flüchtlingen sorgt für Aufregung.

Tom Wannenmacher, 27. Juli 2015

Seit wenigen Stunden bekommen wir laufend Anfragen zu einem Flugblatt aus Dresden.

image

In diesem Flugblatt, dass in der Fiedrichstadt verteilt wurde, werden Flüchtlinge willkommen geheißen. Im weiteren Verlauf jedoch werden dann Verhaltensregeln vorgegeben, wie man mit Asylwerbern umzugehen hat.

Frauen haben auf Hot Pants zu verzichten sowie auf kurze Röcke. Auch die Haare sollten dunkel gefärbt werden sowie sollten Piercings und Tattoos verdeckt werden. Männer wiederum haben auf Alkohol in der Öffentlichkeit zu verzichten.

Ist der Brief echt?

Nein! Es handelt sich hierbei um einen FAKE!

Das DRK Sachsen hat dazu bereits auf Facebook eine Stellungnahme abgegeben!

image
Verweis: DRK Sachsen / Facebook / Öffentlicher Statusbeitrag

Im Netz und in Dresdner Briefkästen kursiert zurzeit ein Flugblatt, welches offensichtlich zum Ziel hat die bisherige Leistung des DRK, des THW, der Landesdirektion Sachsen und der ungebundenen wie ehrenamtlichen Helfer, zu diskreditieren. Das DRK distanziert sich ausdrücklich von dem Inhalt dieses Schreibens. Es ist weder durch uns angefertigt, autorisiert oder in irgendeiner Weise mit unserer Kenntnis entstanden. Auch hat unser Vorstandsvorsitzender Herr Rüdiger Unger dieses Schreiben nicht unterschrieben. Wir haben daher auch den Namensmissbrauch zur Anzeige gebracht.

Ausgestellt wurde der Brief angeblich von “Dresden für Alle”. Zu erkennen auch die Namen Eric Hattke und Rüdiger Unger!

image

Beide Herren haben bereits dazu Stellung bezogen.



Rüdiger Unger:

image

Gefälschtes Flugblatt
Liebe fb-Freunde! In diesen Augenblicken erreichen mich unzählige Anfragen, nach einem Flugblatt, welches mit unserem Namen und Zeichen versehen wird. Dieses Flugblatt und die darin enthaltenen Aussagen sind ausdrücklich nicht unsere Meinung. Es ist eine Fälschung. Bitte informiert euch auf www.drksachsen.de Danke an die vielen Hinweise. Leider kann ich nicht allen persönlich antworten.

Erich Hattke:

image

Es kursiert im Netz ein Brief mit dem Logo von „Dresden für Alle“ und meinem Namen. Dieser Brief ist eine FÄLSCHUNG.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel