Wildernder Hund tötet Reh

Janine Moorees, 17. August 2017

Burg – Am 13. August 2017, gegen 08:20h, wurde eine Anwohnerin in Burg, Am Sportplatz 17, durch lautes Hundegebell und das Wehklagen eines Rehes aufgeschreckt.

Im rückwärtigen Grundstückbereich stellte Sie fest, dass ein Schäferhund ähnlicher Hund (Rasse: Leonberger) mit dunklem Brustgeschirr, ein Rehkitz in seinem Fang hatte und mehrmals zubiss. Sie konnte den Hund verjagen und rief die Polizei. Am Einsatzort konnten die eingesetzten Beamten jedoch nur den Tot des Rehkitzes feststellen.
Der Hundehalter konnte bislang durch die Polizei nicht ermittelt werden. Polizeistation Burg, Tel.: 04825 2310


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel